Züge in der Schweiz

Zug, der entlang eines Flusses durch ein tiefes, grünes Tal in der Schweiz fährt

Reisen Sie mit Schweizer Zügen durch die schneebedeckten Alpen und vorbei an wunderschönen Bergseen und grünen Hügeln.

Besuchen Sie die beliebtesten Städte der Schweiz – Bern, Basel, Genf und Zürich – mit dem Zug und genießen Sie unterwegs aus Ihrem Fenster die atemberaubenden Landschaften.

Zugkategorien in der Schweiz
Züge in der Schweiz reservieren
Nationale Verbindungen in der Schweiz
Internationale Verbindungen von der und in die Schweiz
Schweiz Bahnpässe
Bahnhöfe in der Schweiz
Passvorteile in der Schweiz
Schreibweise von Städten in der Schweiz
Beispielstrecke für die Schweiz

Karte mit Zugverbindungen in der Schweiz

Zugkategorien in der Schweiz

 

Sie können mit vielen verschiedenen Zügen sowohl in der Schweiz als auch aus oder in andere europäische Länder reisen. Die nationale Bahngesellschaft der Schweiz ist die SBB (Schweizerische Bundesbahn). Im Interrail-Zugfahrplan oder im SBB-Fahrplan finden Sie die Abfahrtszeiten für Züge in der Schweiz.

 

Regionalzüge in der Schweiz

Das Streckennetz der Schweiz besteht aus den folgenden Regional- und InterCity-Zügen:

  • RegioExpress-Züge verbinden regionale Orte mit größeren Städten in der Schweiz.

  • Regio-Züge verbinden kleinere Städte.

  • InterCity-Züge verbinden größere Schweizer Städte wie Basel und Genf.

  • InterRegio-Züge verbinden Zürich und Genf mit Städten im ganzen Land. Diese Züge halten häufiger als InterCity-Züge.

  • Die S-Bahn (Schnellbahn) ist ein Netzwerk von Zügen in den meisten großen Städten. Ihr Interrail Pass gilt für die S-Bahn.

 

Es gibt einen internationalen Regionalzug, der zwischen Chiasso und Mailand (Italien) verkehrt. Diese Verbindung ist eine gute Wahl, wenn Sie Reservierungsgebühren vermeiden möchten.

Im Interrail-Fahrplan tragen RegioExpress-Züge das Kürzel „RE" und Regio-Züge das Kürzel „R". InterCity-Züge tragen das Kürzel „IC“ und InterRegio-Züge das Kürzel „IR“. Für Regional- und Intercity-Züge ist keine Sitzplatzreservierung erforderlich. In der Hochsaison (Mai bis September) und an gesetzlichen Feiertagen wird eine Reservierung für InterCity-Züge empfohlen.

Highspeed-Züge in der Schweiz Ein Highspeed-Zug fährt über eine Brücke, Cisalpino, Schweiz

Internationale Highspeed-Züge in der Schweiz

Die folgenden Highspeed-Züge verbinden die Schweiz mit anderen Ländern:

  • Der ICE verbindet die Schweiz mit Deutschland und den Niederlanden.

  • Der RailJet verbindet Zürich mit Wien (Österreich).

  • Der EuroCity verbindet Zürich, Basel und Genf mit Mailand (Italien).

  • Der TGV verbindet Zürich, Basel und Genf mit Paris (Frankreich).

 

Nationale Highspeed-Züge in der Schweiz

Die inländischen Highspeed-Züge in der Schweiz werden InterCity Neigezug (ICN) genannt. Der ICN bringt seine Fahrgäste schnell und komfortabel von einer Seite des Landes zur anderen.

 

Im Interrail-Fahrplan tragen ICE-Züge das Kürzel „ICE", Railjet-Züge das Kürzel „RJ", Eurocity-Züge das Kürzel „EC" und TGV-Züge das Kürzel „TGV". Für den EuroCity und TGV sind Reservierungen erforderlich. Für ICE-, RailJet- und nationale ICN-Züge müssen Sie nicht zwingend reservieren. Wir empfehlen jedoch eine Reservierung an Wochenenden und zu Hauptreisezeiten.

Nachtzüge innerhalb der Schweiz und in andere Länder Karte mit Nachtzugstrecken in der Schweiz

Internationale Nachtzüge

Die folgenden Nachtzüge verbinden die Schweiz mit Österreich, Deutschland, Ungarn, den Niederlanden, Tschechien und Serbien.

  • City Night Line:
    Zürich – Amsterdam (Niederlande)
    Zürich – Berlin (Deutschland)
    Zürich – Hamburg (Deutschland)
    Zürich – Prag (Tschechien)

  • EuroNight:
    Zürich – Graz (Österreich)
    Zürich – Wien (Österreich) – Budapest (Ungarn)

  • D-Zug:
    Zürich – Villach (Österreich) – Laibach (Slowenien) – Zagreb (Kroatien) – Belgrad (Serbien)

 

Die Züge der City Night Line tragen im Interrail-Fahrplan das Kürzel „CNL". Die EuroNight-Züge tragen das Kürzel „EN“, Intercité de Nuit wird als „NT“ dargestellt und D-Züge tragen das Kürzel „D“. Schlafwagen müssen im Voraus gebucht werden.

Panoramazugstrecken in der Schweiz Bernina Express an einem See, Schweiz

Die Schweiz ist bekannt für ihre wunderschöne Landschaft. Die folgenden Panoramazugstrecken bieten Besonderes für Interrail-Passinhaber:

 

Private Bahngesellschaften in der Schweiz

Das schweizerische Streckennetz wird nicht nur von der SBB betrieben. Es gibt außerdem viele private Bahngesellschaften. Für einige dieser Unternehmen gilt Ihr Interrail Pass, während andere ermäßigte Preise anbieten.

 

Weitere Informationen zu privaten Bahngesellschaften:

Züge in der Schweiz reservieren

 

Für Regionalzüge der SBB ist keine Reservierung erforderlich. Für InterCity- und ICN-Züge sind Reservierungen nicht erforderlich. Wir empfehlen jedoch eine Sitzplatzreservierung in den Sommermonaten (Mai bis September) und an Feiertagen. Für Nacht- und internationale Highspeed-Züge sind Reservierungen erforderlich. Preise für Nachtzüge variieren je nach dem gewünschten Liege- oder Schlafabteil.

 

So nehmen Sie eine Reservierung für Schweizer Züge vor

Hier können Sie Reservierungen für inländische und internationale Highspeed-Züge und Nachtzüge vornehmen:

  • an einem Fahrkartenschalter oder einem Fahrkartenautomaten am nächstgelegenen Bahnhof

  • per Telefon über das SBB-Callcenter
    Telefonnummer: +41 900 300 300
    Öffnungszeiten: 24 Stunden/7 Tage die Woche

 

Sie erhalten beim Anruf im Buchungszentrum eine Direktverbindung. Das Buchungszentrum der Schweizer SBB kann Ihre Reservierungen in jedes europäische Land versenden. Die Lieferkosten betragen 8 CHF (etwa 6,50 €). Dieses Callcenter erhebt möglicherweise eine Buchungsgebühr. Sie können Ihre Reservierungen auch in einem der größeren Bahnhöfe in der Schweiz abholen. Gehen Sie einfach mit Ihrer Bestellnummer zum Fahrkartenschalter.

 

Weitere Informationen zu Reservierungen:

Nationale Verbindungen in der Schweiz

 
Karte mit beliebten Verbindungen in der Schweiz

Strecke

Reisezeit

Basel nach Bern 0:55
Basel nach Interlaken 2:00
Basel nach Luzern 1:10
Basel nach Zürich 0:55
Bern nach Genf 1:45
Bern nach Interlaken 0:55
Bern nach Zürich 0:55
Genf nach Zürich 2:45
Zürich nach Lugano 2:45

Internationale Zugverbindungen von der und in die Schweiz

 
Land Städte Welcher Zug? Reisezeit Reservierung
Österreich Wien nach Zürich RailJet 7:50 optional
  Wien nach Zürich
Graz nach Zürich
Villach nach Zürich
EuroNight 8:55 (über Nacht)
10:55 (über Nacht)
10:05 (über Nacht)
erforderlich
Frankreich Paris nach Zürich/Basel/Genf TGV Lyria 4:00/3:00/3:00 erforderlich
Deutschland Hamburg nach Zürich ICE
City Night Line
7:35
11:35 (über Nacht)
optional
erforderlich
Italien Mailand nach Bern/Genf/Zürich EuroCity 3:00/4:00/4:00 erforderlich

Schweiz Bahnpässe

 

Mit nur 1 Bahnpass können Sie entspannt mit Schweizer Zügen reisen, ohne dass Sie separate Fahrkarten kaufen müssen.

 

Interrail Schweiz Pass

  • Bietet Ihnen die Möglichkeit, die unglaubliche Schönheit der Schweiz zu erleben

  • Bietet Ihnen Vorteile, einschließlich ermäßigter Tarife für Reisen auf besonderen Panoramastrecken

  • Ermäßigungen für Jugendliche, Senioren und Familien erhältlich

  • Preise ab 87 €

 

In der Schweiz gültige Pässe anzeigen

 

Interrail Global Pass

  • Bietet Ihnen Bahnreisen in der Schweiz und 29 anderen europäischen Ländern

  • Ermäßigungen für Jugendliche, Senioren und Familien erhältlich

  • Preise ab 200 €

 

Global Passes anzeigen

Ausblick aus dem Fenster eines Zugs in der Schweiz

Bahnhöfe in der Schweiz

 
Bahnhof in Zürich

Hauptbahnhöfe in der Schweiz

In der Schweiz gibt es mehrere wichtige Bahnhöfe:

  • Basel SBB

  • Bern

  • Genf

  • Lausanne

  • Luzern

  • Zürich HB

 

Diese Bahnhöfe verfügen über exzellente Einrichtungen:

  • Schließfächer

  • Geldautomaten und Geldwechselstuben

  • Restaurants, Cafés und Geschäfte

  • Touristeninformation

  • Rolltreppen, Aufzüge und Einrichtungen für Reisende mit Behinderungen

Passvorteile für die Schweiz

 
Boot auf dem Genfer See

Bootsfahrten

Inhaber eines Interrail Pass genießen kostenlose oder ermäßigte Schiffsfahrten auf Schweizer Seen und Flüssen.

 

Panoramastrecken

Außerdem erhalten Interrail-Reisende auf folgenden besonderen Panoramastrecken Ermäßigungen:

 

Alle Passvorteile für die Schweiz ansehen

Schreibweise von Städten in der Schweiz

 
Bahnhof in der Schweiz

Einige Städte werden in der örtlichen Schreibweise etwas anders geschrieben, als Sie es gewohnt sind.

  • Genève = Genf

  • Luzern = Lucerne

Beispielstrecke für die Schweiz

 

Karte mit Beispielstrecke in der Schweiz Strecke

Genf > Golden-Pass-Panoramastrecke > Interlaken > Luzern > Zürich > Glacier-Express-Panoramastrecke > Brig

 

  1. Genf: Dies ist eine der lebendigsten Städte Europas und bietet eine Mischung aus französischem und Schweizer Flair.

  2. Golden-Pass-Panoramastrecke: Diese Strecke führt am glitzernden Genfer See vorbei und durch malerische Städte in den Bergen wie Gstaad und Interlaken im Herzen der Schweiz.

  3. Interlaken: Diese Stadt ist ein Paradies in den Bergen. Entdecken Sie die unterirdischen Wasserfälle oder versuchen Sie sich in Outdoor-Aktivitäten, wie Wandern, Wildwasser-Rafting oder Skifahren.

  4. Luzern: Die inmitten atemberaubender Berge gelegene Stadt birgt zahlreiche mittelalterliche Schätze.

  5. Zürich: Dies ist ist die modernste und pulsierendste Stadt der Schweiz. Hier findet auch die überaus beliebte Street Parade statt.

  6. Glacier-Express-Panoramastrecke: Diese Strecke führt durch wunderschöne Täler und vorbei an glitzernden Bergseen und hält in edlen Kurstädten. Entdecken Sie mit nur einem Zug das Beste, das die Schweiz zu bieten hat!

  7. Brig: Dies ist ein absolutes Urlaubsparadies. Hier können Sie das wunderschöne Stockalperschloss und die Freiluft-Thermalbäder besuchen.

 

Empfohlener Pass

 

Interrail Schweiz Passes ansehen

Ähnliche Seiten

 
Nach oben